Welche Rolle spielen Holzöfen im Bevölkerungsschutz?

Der Holzofen erfüllt einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit. Die Länder Niedersachsen und Bayern haben im Energiemangelwinter 2022/2023 Kamin- und Kachelöfen als wesentliche Entlastung für die Versorgungssituation mit der Mangelware Gas erkannt. Der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies bezeichnete Holzöfen als „einfach umzusetzende Möglichkeit, Alternativen zum Gas zu haben“, der bayerische Umweltminister Thomas Glauber sieht im „Einsatz von Energieholz [einen] wichtige[n] Beitrag zur Einsparung fossiler Energieträger“. In beiden Bundesländern wurde der Wiederanschluss von bereits stillgelegten Öfen zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit der Bevölkerung erleichtert.

Die bayerische Staatsregierung startete im Januar 2023 eine Initiative, diese Regelung auf das gesamte Bundesgebiet auszuweiten. Der Gesamtverband Ofenbau (GVOB) führte die im Winter 2022/2023 um das drei- bis viermal größere Nachfrage nach Kachelöfen auf das Bedürfnis der Menschen nach Versorgungssicherheit zurück – Gründe wie Ambiente oder Geborgenheit sind weiter wichtig, treten aber hinter den Sicherheitsaspekt zurück. Weitere Stimmen unterstützen diese Einschätzung, das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe setzt explizit Brennstoffvorräte wie Holz und Kohle auf die offizielle Liste für die Notfallvorsorge.

Quellen:
Studie #ofenzukunft: Regenerative Wärme aus Holz als notwendiger Partner der Klimawende 2050
Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (2022): Gaseinsparung als Beitrag zur Versorgungssicherheit in Niedersachsen: Außer Betrieb genommene Kleinfeuerungsanlagen können diesen Winter wieder genutzt werden. Online über: https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/pi-144-kleinfeuerungsanlagen-215615.html
Bayerische Staatsregierung (2023): Bericht aus der Kabinettssitzung vom 10. Januar 2023. Online über: https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-10-januar-2023/
Bayerische Staatsregierung (2022): Glauber: Vorbereiten auf Gasmangellage – Notbetrieb stillgelegter Holzöfen spart fossile Energie ein. Online über: https://www.bayern.de/glauber-vorbereiten-auf-gasmangellage-notbetrieb-stillgelegter-holzfen-spart-fossile-energie-ein/
Das Haus (2022): Schöner wohnen mit der Zukunftsenergie Holz. Online über: https://bauen-haus-garten.de/versorgungssicherheit/
Merkur (2023): Wegen Ukraine-Krieg: Hohe Nachfrage nach Kaminöfen – Experte erklärt, wann Wechsel sinnvoll ist. https://www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/wolfratshausen-ort29708/kaminoefen-experte-kosten-energie-ukraine-krieg-gas-oel-preise-hohe-nachfrage-91430919.html
Rheinische Post (2022): „Hauptsache, es wird warm“. Online über: https://rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/kamine-ofenbauer-aus-kevelaer-bis-zum-fruehjahr-ausgebucht_aid-78102267
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (2019): Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen. Katastrophenalarm. Online über:

https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Mediathek/Publikationen/Buergerinformationen/Ratgeber/ratgeber-notfallvorsorge.pdf?__blob=publicationFile&v=15

0 0 Stimmen
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtigung von
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Aktuelles
Die neuesten Beiträge

Newsletter

Anmeldung Newsletter

Kommen Sie mit uns ins Gespräch

Weitere Beiträge

  • Zahlen
  • Wirtschaft
  • Innovationen
  • Positionen
  • Umwelt

Wie wichtig ist Holz für die Wärmeversorgung in Deutschland?

Juni 6, 2023

In den Diskussionen um die Wärmeversorgung in deutschen Haushalten spielt vor allem die Frage der Versorgungssicherheit mit Erdgas eine große Rolle. Und das nicht zu Unrecht, denn Erdgas als Energieträger sicherte 2018 mit 255 TWh 39,6 Prozent des Energieverbrauchs deutscher Haushalte. Gerade beim Thema Wärme, die mit 537,7 TWh den Löwenanteil privaten Energieverbrauchs ausmacht, ist Erdgas der wichtigste Energieträger.

Steht in Deutschland ausreichend Holz als Brennstoff zur Verfügung?

Juni 5, 2023

Deutschland kann bei einer nachhaltigen Holz- und Waldwirtschaft durchaus global als Vorbild gesehen werden. Holz ist – sofern es aus einer nachhaltigen Bewirtschaftung stammt – als klimaneutral anzusehen. Grundlage hierfür ist jedoch, dass jeder Einschlag, jede Entnahme, zwingend mit einer Aufforstung verbunden ist. Bereits beim Blick zu europäischen Nachbarn sieht dies aber anders aus. Rumänien leidet stark unter teilweise illegalen Kahlschlägen ganzer Landstriche.

Gibt es in der EU ausreichend Brennholz?

Mai 15, 2023

Im Vergleich der EU-Länder liegt Deutschland auf dem Spitzenplatz beim legalen Holzeinschlag: 17,2% der Gesamtholzeinschlagmenge von 488,6 Millionen Quadratmeter (mit Rinde) im Jahr 2020 kamen aus Deutschland.

0
Ich würde mich über Ihre Meinung freuen, bitte kommentieren Sie.x
Nach oben scrollen