Hubert Aiwanger

Bayern will das Heizen mit Holz fördern

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) will ein eigenes Landes-Förderprogramm für reine Holzheizungen prüfen, sofern das neue Heizungsgesetz des Bundes nicht noch einmal korrigiert wird. „Holzenergie wird gezielt ausgebremst“, kritisierte der Freie-Wähler-Chef mit Blick auf die aktuell in Berlin beschlossenen oder geplanten Regelungen. Wenn hier nicht noch eingegriffen werde, „müssen wir in Bayern selbst anpacken und ein Förderprogramm für Biomasseheizungen ausloten“, sagte er.

Gegen eine Diskriminierung der Holzenergie

Aiwanger kritisierte kurz vor der Bayern-Wahl die Bundesförderung für effiziente Gebäude. Diese sehe erneut eine „Diskriminierung der Holzenergie“ vor. Biomasseheizungen sollten demnach, um eine Förderung erhalten zu können, mit anderen Technologien kombiniert werden müssen, zum Beispiel mit solarthermischen Anlagen oder einer Wärmepumpe. Dies würde die Holzheizung massiv verteuern.

“Können Holz nicht im Wald verfaulen lassen”

Zudem würde die zusätzlich vorgesehene Kürzung der als förderfähig anerkannten Kosten für den Heizungstausch dafür sorgen, dass insbesondere bei der Holzenergie die BEG-Förderung in vielen Fällen nicht mehr auskömmlich ist. „Ich erwarte, dass der Bund auch reine Holzheizungen in Privathäusern fördert“, sagte Aiwanger. „Ansonsten müssen wir versuchen, ein bayerisches Förderprogramm auf den Weg zu bekommen.“ Man könne nicht Brennholz im Wald verfaulen lassen.

0 0 Stimmen
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtigung von
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Aktuelles
Die neuesten Beiträge

Newsletter

Anmeldung Newsletter

Kommen Sie mit uns ins Gespräch

Weitere Beiträge

  • Zahlen
  • Wirtschaft
  • Innovationen
  • Positionen
  • Umwelt

Wie wichtig ist Holz für die Wärmeversorgung in Deutschland?

Juni 6, 2023

In den Diskussionen um die Wärmeversorgung in deutschen Haushalten spielt vor allem die Frage der Versorgungssicherheit mit Erdgas eine große Rolle. Und das nicht zu Unrecht, denn Erdgas als Energieträger sicherte 2018 mit 255 TWh 39,6 Prozent des Energieverbrauchs deutscher Haushalte. Gerade beim Thema Wärme, die mit 537,7 TWh den Löwenanteil privaten Energieverbrauchs ausmacht, ist Erdgas der wichtigste Energieträger.

Steht in Deutschland ausreichend Holz als Brennstoff zur Verfügung?

Juni 5, 2023

Deutschland kann bei einer nachhaltigen Holz- und Waldwirtschaft durchaus global als Vorbild gesehen werden. Holz ist – sofern es aus einer nachhaltigen Bewirtschaftung stammt – als klimaneutral anzusehen. Grundlage hierfür ist jedoch, dass jeder Einschlag, jede Entnahme, zwingend mit einer Aufforstung verbunden ist. Bereits beim Blick zu europäischen Nachbarn sieht dies aber anders aus. Rumänien leidet stark unter teilweise illegalen Kahlschlägen ganzer Landstriche.

Gibt es in der EU ausreichend Brennholz?

Mai 15, 2023

Im Vergleich der EU-Länder liegt Deutschland auf dem Spitzenplatz beim legalen Holzeinschlag: 17,2% der Gesamtholzeinschlagmenge von 488,6 Millionen Quadratmeter (mit Rinde) im Jahr 2020 kamen aus Deutschland.

0
Ich würde mich über Ihre Meinung freuen, bitte kommentieren Sie.x
Nach oben scrollen