Aktuelle Innovationen Beiträge

Archiv

Innovationen

Was macht einen Kachelofen aus?

Der Kachelofen ist in der Regel größer als der Kaminofen – und wird auch ganz anders betrieben. Er wird vom Ofenbauer handwerklich vor Ort gebaut. Der Feuerraum besteht aus einem Heizeinsatz aus Metall, innen ist er mit Schamotte oder einem mineralischen Material ausgekleidet.

Weiterlesen »
Innovationen

Was versteht man unter einem Kaminofen?

Der Kaminofen ist entweder aus Stahl oder Guss gefertigt. Er wird industriell in größeren Stückzahlen produziert. Besteht der Ofen aus Gusseisen, nennt man ihn auch manchmal Schwedenofen. Seit Ende der 1970er Jahre haben Kaminöfen meist eine mehr oder weniger große Sichtscheibe, durch die die Flammen beobachtet werden können. Die für den Kaminofen gültige Norm ist die DIN EN 13240. Ein Kaminofen ist nicht fest in den Raum eingebaut, sondern lediglich an den Schornstein angeschlossen. Daher kann er relativ schnell aufgebaut werden. Üblicherweise stehen Kaminöfen mit etwas Abstand an einer Wand, es gibt auch Modelle, die mitten im Raum stehen oder von der Decke hängen.

Weiterlesen »
Innovationen

Was ist ein Heizkamin?

ie der Kachelofen wird auch der Heizkamin vom Ofenbauer handwerklich vor Ort errichtet. Er besteht aus einem Kamineinsatz mit großer Sichtscheibe und kann mit oder ohne Heizgaszügen ausgestattet sein. Ist es ein Heizkamin mit Heizgaszügen, hat er grundsätzlich ähnliche Eigenschaften wie ein Kachelofen. Häufig ist eine klare Abgrenzung zwischen Kachelofen und Heizkamin nicht möglich und notwendig. Anders ist das bei einem Kamin ohne Heizgaszüge. Hier steht das Feuererlebnis an erster Stelle. Besonders große Sichtscheiben oder zwei- bis dreiseitig verglaste Feuerräume sind typisch für solche Heizkamine.

Weiterlesen »

Aktuelles
Die neuesten Beiträge

Newsletter

Anmeldung Newsletter

Kommen Sie mit uns ins Gespräch

Nach oben scrollen